top of page

Additive Fertigung trifft auf Spritzguss: Ein praktischer Leitfaden

Die additive Fertigung, besser bekannt als 3D-Druck, hat die Fertigungsindustrie revolutioniert. Doch wie wirkt sie sich auf traditionelle Methoden wie den Kunststoff-Spritzguss aus? Dieser Artikel beleuchtet die Schnittstellen dieser Technologien und wie sie gemeinsam genutzt werden können, um die Produktentwicklung und Fertigung zu verbessern.


In den Anfängen eines Produktentwicklungsprozesses ist Geschwindigkeit oft entscheidend. Hier bietet die additive Fertigung durch ihre Fähigkeit, schnell und kostengünstig Prototypen und Kleinserien zu produzieren, erhebliche Vorteile. Designänderungen können einfach vorgenommen werden, ohne dass eine vollständige Überarbeitung des Werkzeugs erforderlich ist. Dies ermöglicht es Unternehmen, schnell auf Feedback zu reagieren und die Zeit bis zur Markteinführung zu verkürzen.


Additive Fertigung kommt auch beim sogenannten "additiven Tooling" zum Einsatz, bei dem Formen und Werkzeuge für den Spritzgussprozess mittels 3D-Druck hergestellt werden. Während diese additiv gefertigten Formen oft nicht so langlebig sind wie ihre traditionellen Gegenstücke, sind sie ideal für die Prototypenherstellung und Kleinserienfertigung.


Trotz der Vorteile der additiven Fertigung bleibt der Kunststoff-Spritzguss für die Grossserienfertigung unverzichtbar. Mit seiner Fähigkeit, präzise, komplexe Teile in hohen Volumen zu produzieren, bleibt der Spritzguss in diesem Bereich unübertroffen.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass additive Fertigung und Kunststoff-Spritzguss kein entweder-oder-Szenario darstellen. Stattdessen sollten sie als komplementäre Technologien betrachtet werden, die zusammen genutzt werden können, um den gesamten Produktlebenszyklus effizienter zu gestalten.


Die additive Fertigung bietet Flexibilität und Schnelligkeit in der Prototypenphase, während der Spritzguss für die kosteneffiziente Produktion von Hochvolumenkomponenten unerlässlich ist. Durch die Kombination dieser Methoden können Unternehmen die Vorteile beider Technologien nutzen und hochwertige Produkte schneller und kosteneffizienter auf den Markt bringen.


Ein 3D-Drucker fertigt ein komplexes Kunststoffteil

Kommentare


bottom of page